· 

10 Geschenkideen für Radreisende, Bikepacker und Abenteurer

Handverlesene, intensiv getestete, langlebige und sinnvolle Geschenkideen für Radreisende, Bikepacker, Outdoor Enthusiasten und Abenteurer. Ganz gleich ob Weihnachten oder Geburtstag, großes oder kleines Budget. Hier wirst du bestimmt fündig!

Doch lass uns vorher noch etwas dazu sagen: Consume less, enjoy more. Wir halten nämlich absolut gar nichts davon, Dinge zu kaufen die man eigentlich gar nicht braucht. Gleichzeitig sehen wir gutes Equipment für das Outdoor-Leben als Schlüssel zum Genuss und man kommt nicht drum rum, sich mit dem Nötigsten auszustatten. Dabei setzen wir bewusst auf Funktion und Langlebigkeit. Was wir kaufen, wollen wir so lange wie möglich nutzen können. 

 

Darum geben wir hier 10 Geschenkideen für Radreisende, Bikepacker, Outdoor Enthusiasten und Abenteurer, die sinnvoll, langlebig und von uns höchstpersönlich intensiv getestet wurden. „Wer billig kauft, kauft doppelt“ passiert dir mit diesen 10 Dingen auf keinen Fall! Auch für jeden Geldbeutel ist etwas dabei, die Geschenke reichen von 5 – 170 Euro.

 

ProTipp: Schick doch der zu beschenkenden Person diesen Blogeintrag und frag sie oder ihn, was sie/er davon wirklich brauchen kann! Denn nur dann ist das Geschenk auch wirklich sinnvoll.

*Wir verwenden Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und eine Bestellung auf Amazon oder Bergfreunde abschließt (es muss kein hier aufgelistetes Produkt sein), werden wir am Umsatz beteiligt. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten!

 

Disclaimer: Die folgenden Produkte haben wir alle seit langer Zeit in Verwendung, sie wurden uns nicht gesponsert und es hat uns auch niemand aufgetragen, diesen Artikel zu schreiben.

10 Geschenkideen

1. Fahrrad Trinkflasche "Elite Maxi/Super Corsa" - ab 5 Euro

Fahrrad Trinkflasche ist nicht gleich Trinkflasche! Bei den einen beißt man sich die Zähne aus, bei den anderen schmeckt das Wasser nach Plastik. Nicht so bei diesen guten Stücken hier. Die ersten Flaschen hatten wir bei 20 Monaten Fahrrad fahren durchgehend und täglich in Gebrauch, bevor wir sie mit neuen Flaschen ersetzt haben. 

>> Achte beim Kauf auf die Größe! Es gibt sie in 750ml (Super Corsa) oder 950ml (Maxi Corsa). Wir haben zwei von jeder Größe dabei.

2. Mikrofaser Badetuch von Nabaiji/Decathlon in Größe L - 6,99 Euro

Es gibt unzählige Hersteller von Mikrofaser Handtücher. Wir haben für den Start unserer ersten Radreise jene von Nabaiji, der Eigenmarkte von Decathlon, geschenkt bekommen und haben sie seither in Verwendung. Der Vorteil dieser Handtücher liegt auf der Hand: geringes Gewicht, kleines Packmaß und sie trocknen schnell. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, nutzen wir jede Gelegenheit, die Handtücher in die Sonne zu hängen. Nur wenn man sie trocken einpackt, verhindert man unangenehme Geruchsbildung. 

Wir sind mit der Qualität der Decathlon Badetücher sehr zufrieden und das Preis-/Leistungsverhältnis ist unschlagbar. Falls du keinen Decathlon in der Nähe hast, findest du in Outdoor- und Sportgeschäften bestimmt gute Alternativen oder du schaust auf *Amazon in der Kategorie *Mikrofaserhandtücher

>> Achte beim Kauf auf die Größe! Wir haben jeweils ein Badetuch in Größe L (80x130) und eines in Größe S (42x55) dabei.

3. Trailspork von Primus - 9 Euro

Eigentlich hatten wir bei unseren Outdoor Abenteuern immer gewöhnliches (äußerst schweres) Haushaltsbesteck dabei. Zwei Gabeln, zwei Löffel. Geht natürlich auch, aber dann haben wir den 15 Gramm leichten Trailspork von Primus entdeckt. Der ist nicht wie so viele seiner Artgenossen aus Plastik, sondern aus Aluminium. Für das Outdoor Esserlebnis ein wesentlicher Unterschied, wie wir finden. Ein Geschenk, über das sich jede Outdoor-begeisterte Person freut!

4. X-Plate von SeaToSummit - 20 Euro

Diese ganzen ultraleicht Outdoor-Küchenutensilien machen schon Sinn! Auf unserer ersten langen Radreise wollten wir das nicht so ganz wahrhaben und sind mit ultra schweren Küchenutensilien unterwegs gewesen. Bis uns dann irgendwann ein Licht aufgegangen ist und wir gemerkt haben, dass wir in der Küche einiges an Optimierungspotential liegen gelassen haben. Auch dieses Schneidebrett/Teller/Schüssel ist eines unserer neuen Errungenschaften. Der flexible Silikonrand macht aus einem Schneidebrett einen Teller und aus einem Teller eine Schüssel. Federleichte Genialität und ein sinnvolles Geschenk! 

5. Stirnlampe von Petzl "Tikka" - 25 Euro

Ohne Stirnlampe fährt man nicht zum Campen. Sie ist ein absolut essentieller Ausrüstungsgegenstand, den man immer Griffbereit im Gepäck hat. Ein Geschenk, dass auf alle Fälle Sinn macht! Uns ist wichtig, dass die Stirnlampe mit Akku funktioniert, damit wir unterwegs nicht ständig neue Batterien kaufen müssen. Der Akku kostet zwar fast so viel wie die Stirnlampe selbst, aber die Investition lohnt sich. 

>> Achtung: Akku ist NICHT im Lieferumfang der Stirnlampe enthalten! Akku kostet 25 Euro extra. *Hier geht's zum Akku.

 

Reini hat das Modell TIKKA und ich das Modell TIKKINA. Das Modell TIKKA ist aufgrund drei Zusatzfunktionen um 5 Euro teurer. Zum einen hat es eine Rotlichtfunktion, die im Nahbereich besonders für Fotografen von Interesse ist. Bringt man das Rotlicht zum Blinken, ist es in der Ferne als Signal sichtbar. Zusätzlich ist ein kleiner Reflektor an der Lampe eingebaut, der das Finden der Lampe im Dunkeln erleichtert.

6. Powerbank von Anker "PowerCore Essential 20000" - 41 Euro

Eine Powerbank gehört mittlerweile zur Grundausstattung jedes Abenteuers und Radfahrers. Handy, Kamera, GPS...alles braucht Strom und in der Natur gibt’s so selten Steckdosen. Wir mussten etwas suchen, aber endlich haben wir eine Powerbank gefunden, mit deren Preis/Leistungsverhältnis wir zu 100% zufrieden sind. Kein Wackelkontakt, man kann zwei Geräte gleichzeitig laden, sie hält den Strom auch bei Kälte ziemlich gut und das Format ist kompakt und handlich. Mit 20000mAh kommen wir zu zweit ziemlich gut über die Runden. Ein Geschenk, für das man auch im Alltag Verwendung findet!

7. Überhandschuhe von OMM "Kamleika" - 45 Euro

Das ewige Problem der kalten Finger beim Fahrradfahren. Wer kennt es nicht! Besonders wenn es regnet, man bergabfährt und kaum noch bremsen kann, weil die Finger vor Kälte fast erstarrt sind. Auf unserer ersten Radreise haben wir uns immer wieder Plastiksackerl (für die Deutschen Leser: Plastiktüten ;-)) über die Hände gestülpt, um die Handschuhe trocken zu halten. Nachdem wir diese Methode ausgiebig getestet haben, können wir sagen: Nicht empfehlenswert. Wesentlich besser sind diese Überhandschuhe der Marke OMM. Sie wiegen nichts, sind wind- und wasserabweisend, passen selbst über dicke Handschuhe drüber (achte beim Kauf auf die Größe! Wir haben Größe L) und sind zu jeder Jahreszeit einsetzbar. Ich (Angi) habe sie selbst an kalten Sommertagen im Regen genutzt, für Reini waren sie erst bei richtig kalten Temperaturen im skandinavischen Herbst notwendig. Für uns gehören sie außerhalb tropischer Klimazonen nun zum Standardrepertoire! 

8. Solarpanel von Anker "Power Port" - 71 Euro

Wer auf Radreise nicht regelmäßig in Unterkünften übernachtet oder gerne mehrere Tage in abgelegenen Gebieten unterwegs ist, der braucht früher oder später Strom. Denn auch die Powerbank ist irgendwann leer und möchte wieder gefüttert werden. Wir greifen dafür auf ein Solarpanel zurück. Nach 2-jähriger intensiver Nutzung und vielen Kratzern an der Oberfläche, bringt das Anker Power Port SolarPanel immer noch nahezu die volle Leistung! Bei perfekten Bedingungen, also einen wolkenlosen, sonnigen Tag, können wir bis zu zwei Handyladungen (5000-6000mAh) erzielen. Das Panel ist leicht, robust, langlebig und jeden Euro wert. Ganz große Geschenks-Empfehlung!


9. Hörbücher von Audible - von 10 bis 100 Euro

Auch wir haben für unsere Radreise Audible Hörbücher geschenkt bekommen. So sind wir erst darauf gekommen. Und es war das beste Geschenk überhaupt! Je einsamer die Straßen wurden, desto mehr haben wir auf Hörbücher zurückgegriffen. In der Wüste des Omans, in den Bergen Chinas oder in den endlosen Wälder Finnlands. Überall wo es einsam wurde, haben wir uns den Tag mit einem Buch versüßt. Mittlerweile haben wir bestimmt schon 20 Bücher beim Fahrradfahren gehört. Meistens beide die Gleichen, dann konnte man gleich im Anschluss darüber diskutieren ;-) 

 

*Hier unsere Top 3 Hörbücher:

  1. Shoe Dog
  2. Wie man die Zeit anhält
  3. Eine kurze Geschichte der Menschheit

10. Fahrradtaschen von VAUDE "Aqua Back Plus" - zwischen 120-170 Euro

Ok, das ist jetzt nicht wirklich ein „Geheimtipp“, sondern eher ziemlich offensichtlich. Jeder Radreisende braucht irgendwelche Fahrradtaschen. VAUDE und ORTLIEB sind da nicht ohne Grund die Marktführer. Ich fahre seit Anfang an mit VAUDE Hinterradtaschen, Reini mit Ortliebtaschen. Beide Hinterradtaschen sind phänomenal! Man bedenke, dass sie mittlerweile 26.000 Kilometer auf dem Buckel haben und bei beiden Modellen ausschließlich die Schnallen Alterserscheinungen aufweisen. Wir können daher beide Modelle sehr empfehlen! 

Wie eingangs bereits erwähnt, sind dies Produkte, die wir selbst seit langer Zeit intensiv nutzen und mit großer Überzeugung empfehlen können. Auf welche Ausrüstung kannst du nicht verzichten? Hast du noch eine Empfehlung, um diese Liste zu erweitern? Schreibt uns das gerne in die Kommentare, auch wir lernen gerne dazu :-)

 

Wir wünschen euch frohes Schenken und dem neuen Besitzer viele unvergessliche Outdoor-Abenteuer mit diesen guten Stücken!


Das könnte dich auch interessieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

SOCIAL MEDIA

@saddlestories.at

NEWSLETTER ABONNIEREN

Du willst per E-Mail benachrichtig werden, wenn wir einen neuen Blogartikel veröffentlichen? 

Gib einfach deine E-Mail-Adresse ein, klicke auf "Blog abonnieren", und schon verpasst du keine Neuigkeiten mehr!