· 

NEWSLETTER | Wir sind wieder unterwegs!

Hallo zusammen!

Nach mehr als 14 Monaten Heimatpause ist nun der große Moment gekommen: Wir sitzen wieder auf den Rädern!!

 

Die Tage vor der Abreise waren turbulent. Ausziehen, Wohnung übergeben, Equipment organisieren, Freunde verabschieden. Und kurz bevor wir dachten, alles Organisatorische über die Bühne gebracht zu haben, haben wir bemerkt, dass beide Nabenachsen der Hinterräder gebrochen sind. Wie und wann das passiert ist, können wir uns selbst nicht erklären. Ob es eine Langzeitfolge des Unfalls war? Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Jedenfalls haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, um das Problem so rasch wie möglich zu lösen. Als dann keine 7 Tage später die fix fertigen Räder vor uns standen, hatten wir fast Freudentränen in den Augen. Denn trotz Feiertag, Lieferengpässen und ausgebuchten Werkstätten haben uns Pinion und KTM im Eilzugstempo geholfen. Großartig!

 

Am Tag vor der Abreise hat Reini dann noch eine Nachtschicht eingelegt und bei beiden Rädern neue Sättel montiert, das Pinion-Öl gewechselt, die Bremsen gewartet und ein neues Licht eingebaut. Dafür waren wir dann am Mittwoch, den 9. Juni 2021, für die Abreise bereit!

 

Von Salzburg sind wir über traumhaft einsame Seitenwege bis nach München geradelt. Von Freunden begleitet sind wir dann bis Pfaffenhofen und weiter Richtung Nürnberg, wo wir gerade bei Elke und Thomas, einem Radreise-erfahrenem Ehepaar, eine Nacht verbringen dürfen. 

 

Wir sind also seit wenigen Tagen wieder unterwegs und gewöhnen uns nach und nach wieder an das Vagabundenleben. Einerseits fühlen wir uns total routiniert und das Radfahren fühlt sich an wie eh und je. Aber es gibt schon so einige Abläufe, die wir in den letzten 14 Monaten total verlernt haben: Wer hat welche Aufgaben beim Zeltaufbau? Wer kocht? Wie navigieren wir? Wie wäscht man sich mit wenig Wasser? Woher bekommen wir Wasser? Was kochen wir? All diese Kleinigkeiten im Alltag müssen wir uns langsam wieder erarbeiten und eine neue Routine entwickeln. Besonders beim Essen merken wir, dass wir im Kopf noch in Kirgistan radeln. Ein Land, in dem wir immer so viel Essen eingekauft haben, wie wir tragen konnten. Schließlich wusste man nie, wann man wieder etwas zu kaufen bekommt. Aber in Deutschland ist das natürlich absolut irrsinnig! Hier braucht man nicht weiter als bis zur nächsten Jause zu denken, trotzdem kaufen wir ein, als müssten wir den Hindukusch überqueren ;-)

 

Wie ihr seht, auch „Erfahrung“ hält nicht ewig und so kommen wir Tag für Tag dem Radreisealltag wieder näher. 

 

Wie unser weiterer Reiseplan aussieht? So genau wissen wir das auch nicht. Fest steht, dass wir nach Hamburg und weiter nach Kiel radeln und von dort hoffen wir die Fähre nach Oslo nehmen zu können. Von Oslo soll es ans Nordkap gehen. Über welche Route steht aber noch keineswegs fest. Die Grenzen zu Norwegen sind aktuell allerdings noch geschlossen. Ob wir es also tatsächlich nach Norwegen schaffen, steht noch in den Sternen!

 

Gut gelaunte und frisch gewaschene Grüße aus Mittelfranken!

 

Angi & Reini 


Mehr über die neue Reise erfahren:

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Viktoria (Mittwoch, 16 Juni 2021 07:03)

    Alles alles Gute für euer neues Abenteuer.vor allem passt gut auf euch auf.Die Schutzengeln habe ich schon kontaktiert. Wir sind gespannt auf tollen Videos und super Berichte.macht’s gut und seid herzlichst gegrüßt vonViktoria

  • #2

    Siegfried (Mittwoch, 16 Juni 2021 20:39)

    Viktoria spricht mir aus dem Herzen,
    ich freue mich auf weitere spannende Videos von Euch....

  • #3

    Rinne aus KA (Mittwoch, 16 Juni 2021 23:00)

    Alles Gute für eure neue Reise!
    Inspiriert von euren vielen Videos hatte ich kürzlich eine schöne 3-Wochen Radreiserunde in Apulien und dort auch wildzelten "gelernt" ;-)
    Morgen gehts vollbeladen von KA ins Allgäu für 12 Tage.
    Ich freue mich auf weitere Videos und Berichte von euch - ihr seid klasse!!!

  • #4

    Anita und Bruno aus LU (Donnerstag, 17 Juni 2021 15:05)

    Wir wünschen euch alles Gute auf der neuen Reise. Norwegen (Tromso bis Alesund) war unsere erste, ganz große Radtour in 2015. Insbesondere der Küstenradweg über viele Inseln hat uns sehr gut gefallen.
    Natürlich ist die raue Landschaft von Senja und Kaloya aufgrund der geringen Touri-Zahl schöner als die überlaufenen, wenn auch grandiosen Lofoten.
    Wir starten am 22.6. in Hamburg und nach einer Runde um Schleswig-Holstein dann Deutschland von Nord nach Süd. Vielleicht treffen wir uns ja zufällig dort oben.
    Viele Grüße

  • #5

    Franz Glatz (Donnerstag, 01 Juli 2021 13:11)

    Hallo ihr beiden, danke für euer Mail ! Viel Spaß und Gesundheit auf eurer Reise , würde mich freuen wieder von euch zu hören !!
    Lg
    Franz