· 

Corona - zerplatzte Zukunftsträume | NEWSLETTER

Wir wünschten, es gäbe mal wieder einen positiven Anlass, einen Newsletter an euch zu senden. Das letzte Mal haben wir von unserem Unfall und der folgenden Pechsträhne erzählt. „Unser Pech für 2020 ist somit aufgebraucht“, haben wir damals mit einem Augenzwinkern geschrieben. Doch dann kam Corona. 

 

Und es bricht uns nun das Herz euch diese Nachricht zu übermitteln: 

Wir sind zurück nach Salzburg geflogen. 

Kurz gesagt: Wir waren in Malaysien, wo die Lage täglich ernster wurde. Hotels und Restaurants sperrten zu, Touristen wurden auf die Straße gesetzt und die Stimmung gegenüber Europäern wurde täglich angespannter. Wir fühlten uns nicht mehr wohl und auch nicht mehr sicher. Die Aussicht, einige Monate in Malaysien festzusitzen und in ständiger Ungewissheit dort ausharren zu müssen, brachte uns innerhalb weniger Stunden zu dem unausweichlichen Entschluss: Wir müssen nach Österreich.

 

Uns ist bewusst, dass es dazu und zu unseren Zukunftsplänen viele Fragen gibt. Von unseren letzten Tagen in Malaysien bis zu unserer Ankunft in Salzburg ließe sich wahrscheinlich ein ganzer Krimi schreiben! Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, am Sonntag, den 05. April, um 11 Uhr vormittags (MEZ) eine YouTube-Liveübertragung zu machen. Dort werden wir so gut es geht Fragen beantworten, unsere Zukunftspläne erläutern und genauer über die Vorkommnisse der letzten Wochen berichten. Wir freuen uns, wenn wir euch zumindest virtuell auf einen gemütlichen Plausch treffen! 

 

Bis dahin versüßen wir euch das Wochenende mit einem neuen Video über unsere Zeit am Pamir Highway in Tajikistan. Das Video gibt es ab diesem Sonntag zu sehen, wir schicken euch dann den Link via Mail zu – wie immer ;-) !

 

Zuletzt möchten wir noch darauf hinweisen, dass wir uns sehr wohl unserer glücklichen Lage bewusst sind. Wir wissen, dass wir ein reines Luxusproblem haben und in keiner existenzbedrohlichen Lage sind. Trotzdem soll es uns nicht verwehrt sein, traurig sein zu dürfen. Wenn höhere Gewalt Zukunftspläne jeglicher Art in der Luft zerplatzen lässt, ist es doch in Ordnung, traurig zu sein. Es wären aber nicht wir, wenn wir nicht schon längst wieder die Reste unserer zerplatzen Zukunftspläne zu einem neuen Kunstwerk zusammenkleben würden!

 

Wir senden euch positive Gedanken und hoffen, dass jeder einen Weg findet, diese Zeiten möglichst optimistisch zu überdauern.

 

Die besten Grüße aus der Salzburg-Quarantäne,

 

Angi & Reini         


Hier geht's zum Livestream-Video!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0