· 

Geheime Insel - Griechenland 2017

Wir konnten es selbst kaum glauben, als uns nach 10 Tagen schwitzen und treten bewusst geworden war, hier ein echtes griechisches Insel-Juwel entdeckt zu haben. Wie kann es sein, dass hier niemand Urlaub machen möchte außer uns?

 

Ende August 2017. Wir radeln über steile Schotterpisten in kleine Dörfer, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.  Die Dorfälteste verkauft in ihrem Wohnzimmer sämtliche Leckereien und wir können unsere Essensvorräte auffüllen. Sie hat sichtlich Mitleid mit uns und holt aus dem Garten noch schnell eine Gurke. Wir grinsen uns alle drei als Zeichen der Dankbarkeit an und sind uns nicht sicher, wer sich über diese unerwartete Begegnung mehr freut. 

Ein Highlight folgt dem nächsten - einsame Sandstrände, traumhafte Panoramastraßen, keine Autos, unendlich viele Feigenbäume, frisches Quellwasser an jeder Ecke und Begegnungen mit Griechen, die uns überwältigen.

 

Noch nie haben wir Radfahren so genossen, wie hier. Unser Entschluss, 20 Monate mit dem Rad nach Neuseeland zu fahren, hat sich noch einmal mehr gefestigt. Und wenn alles gut geht, wollen wir wieder einen Abstecher nach Griechenland machen!

 

An alle Radfahrer: die geheime Insel heißt Euböa und ist von Athen lediglich einen Katzensprung entfernt. Beste Reisezeit ist Ende August, wenn die griechischen Touristen wieder nachhause fahren und die Insel vollkommen einsam wird. Wenn man die Einheimischen fragt, ob man hier oder da sein Zelt aufbauen darf, erntet man verwunderte Blicke und wird sofort freudig darauf hingewiesen, dass man hier immer und überall zelten kann! Im besten Fall bringen sie dir auch noch ein Abendessen zum Zelt und laden dich zum Frühstücken ein :-) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Peter (Sonntag, 04 Februar 2018 05:58)

    Schaut ja toll aus. Super Fotos �